Lesedauer: 2 Minuten

Reha per Telemedizin für Schlaganfall-Patienten

TU Ilmenau führt internationales Forschungsprojekt

Die Technische Universität (TU) Ilmenau arbeitet an einem telemedizinischen Lösungsansatz für die Rehabilitation von Schlaganfallpatienten in Deutschland. In der Bundesrepublik treten jährlich rund 270.000 Schlaganfälle auf. Neben der Akutbehandlung ist für die Betroffenen eine umfassende Rehabilitation wichtig.

TU Ilmenau - Reha für Schlaganfall-Patienten

Bei der in Ilmenau entwickelten Methode werden die Hirnströme in Echtzeit gemessen und analysiert und von den gewonnenen Daten Parameter für eine elektrische Stimulation des Gehirns abgeleitet. | Foto: © Michael Reichel

Reha mit Telemedizin für zu Hause

Schlaganfälle führen zu vielfältigen körperlichen, geistigen und seelischen Einschränkungen, wodurch eine strukturierte Versorgung und intensive Rehabilitation notwendig sind. Die TU Ilmenau entwickelt im Rahmen eines zwei Jahre dauernden internationalen Forschungsprojekts namens TeleRehaBrain eine Telemedizin-Methode, die es Schlaganfallpatienten ermöglichen soll, die Rehabilitation von zu Hause aus durchzuführen.

Personalisierte motorische Reha-Maßnahmen durch Elektrostimulation des Gehirns

Das Projekt, mit einer Förderung von knapp 120.000 Euro vom Bundesforschungsministerium, reagiert auf den Pflegenotstand, insbesondere in ländlichen Regionen. Nach einem Schlaganfall leiden Patienten oft an motorischen Funktionsstörungen, und es wird immer schwieriger, eine angemessene Versorgung sicherzustellen. Das TeleRehaBrain-Projekt will eine „Proof-of-Principle“-Lösung mit Telemedizin entwickeln, die es den Betroffenen  ermöglicht, personalisierte motorische Reha-Maßnahmen zu Hause durchzuführen. Dabei werden erstmals weltweit die Echtzeit-Elektroenzephalographie und die transkranielle Elektrostimulation im häuslichen Umfeld eingesetzt. Die transkranielle Gleichstromstimulation ist ein nichtinvasives, schmerzfreies und komplett reversibles Verfahren zur Elektrostimulation des Gehirns.

EU-weites Telemedizin-Netzwerk zur Schlanganfallrehabilitation

Die telemedizinische Lösung soll die Machbarkeit einer solchen Behandlung demonstrieren und die Entwicklung von Telemedizin-Methoden zur Rehabilitation von Schlaganfallpatienten fördern. Der Leiter des Projekts, Prof. Jens Haueisen, sieht in dieser digitalen Plattform große Chancen, die Flexibilität, Motivation und Lebensqualität der Schlaganfallpatienten verbessern könnten. Wenn erfolgreich, strebt die TU Ilmenau an, ein EU-weites Netzwerk für die Rehabilitation von Schlaganfallpatienten im ländlichen Raum aufzubauen.

ROBUST AO GmbH & bm|t GmbH: Überzeugendes Geschäftsmodell und hohes technologisches Niveau

ROBUST AO GmbH & bm|t beteiligungsmanagement thüringen GmbHÜberzeugendes Geschäftsmodell und hohes technologisches Niveau Partnerschaft von bm-t und ROBUST AOIn Thüringen entstehen...

Prof. Andreas Tünnermann: „Wir wollen die Zukunft mitgestalten“

"Wir wollen die Zukunft mitgestalten"Für Andreas Tünnermann war 2023 ein Jahr der Jubiläen: Der international renommierte Laserforscher feierte nicht nur in diesem Sommer seinen 60....

Erfolgreiche Jubiläums-Rapid.Tech 3D

Erfolgreiche Jubiläums-Rapid.Tech 3D Diesjährige Preisträger der 3D Pioneers Callenge ausgezeichnetDie 20. Jubiläumsveranstaltung der Rapid.Tech 3D in der Messe Erfurt ist mit großem...

CATL-Testcenter überprüft Batterien für europäische Kunden

CATL-Testcenter überprüft Batterien für europäische Kunden Am 9. April erhielt das Thüringer Batterietest- und Validierungszentrum von CATL am Erfurter Kreuz die offizielle Zertifizierung...

Bewerbungsstart Technologie-Wettbewerb „get started 2gether“

Bewerbungsstart für Thüringer Technologie-Wettbewerb „get started 2gether“ Thüringer Start-ups können auch in diesem Jahr wieder Unterstützung für Produktentwicklung mit wirtschaftsnaher...

UV-Labor für zukunftsweisende Desinfektionslösungen eröffnet

UV-Labor für zukunftsweisende Desinfektionslösungen eröffnetDie Forschergruppe "Smarte UV-Systeme" feiert die offizielle Einweihung ihres UV-Labors. Es stellt eine breite Palette von Mess-...

IAB-Tage: Ressourcenschonung und CO2-Einsparung durch Flüssigböden

IAB-Tage Baustoffe: Ressourcenschonung und CO2-Einsparung durch FlüssigbödenDie "IAB-Tage Baustoffe" fanden erstmals am 25. Januar in Weimar statt. Sie versammelten Experten aus der...

ThIMo: Forschungsoffensive Digitale Mobilität erhält Fördermittel

Forschungsoffensive Digitale Mobilität erhält FördermittelDas Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) hat vom Freistaat Thüringen einen Zuwendungsbescheid über eine Förderung in...

Neuartiges System sichert automatisiert die Trinkwasserqualität

Neuartiges System sichert automatisiert die Qualität von Trinkwasser TU IlmenauDie Technische Universität Ilmenau hat im Rahmen eines internationalen Forschungsverbundprojekts ein System...

11. Waltershäuser Technologietag: Nachhaltigkeit generationenübergreifend diskutiert

Nachhaltigkeit generationenübergreifend diskutiert Am 17. Januar 2024 diskutierte der 11. Waltershäuser Technologietag, wie „Mehr Nachhaltigkeit durch effizientere Technologien und...
Share This