Lesedauer: 2 Minuten

UV-Labor für zukunftsweisende Desinfektionslösungen eröffnet

Die Forschergruppe „Smarte UV-Systeme“ feiert die offizielle Einweihung ihres UV-Labors. Es stellt eine breite Palette von Mess- und Prüfeinrichtungen für die Entwicklung und Erprobung von UV-basierten Desinfektionslösungen bereit. Das Projekt wurde vom Freistaat Thüringen im Rahmen des Förderprogramms „Richtlinie zur Förderung der Forschung“ mit 759.000 Euro unterstützt.

Einweihung UV-Labor

Zur Einweihung des UV-Labors konnten rund 50 Gäste aus ganz Deutschland begrüßt werden. | Foto: Martin Käßler, Fraunhofer IOSB-AST

Desinfektion mit UV-LEDs anstelle von Quecksilberlampen

Die Forschungsgruppe unter der Leitung von Dipl.-Ing. Thomas Westerhoff arbeitet seit vielen Jahren an innovativen Systemlösungen im Bereich „Desinfektion mit UV-Licht“. Dabei setzen sie auf halbleiterbasierte UV-LEDs anstelle von Quecksilberdampflampen, was neue Anwendungsfelder und Marktchancen eröffnet. Das UV-Labor in Ilmenau wird als zentraler Bestandteil für die Entwicklung maßgeschneiderter Systemlösungen und Spezialanwendungen in Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Wissenschaft betrachtet.

Optimale Voraussetzungen zur Forschung im Labor

Die Laborinfrastruktur bietet optimale Voraussetzungen für Forschung und Entwicklung. Es umfasst Instrumente wie das UV-Goniometer zur Vermessung der räumlichen Abstrahlcharakteristik von UV-Strahlungsquellen, eine Parylenbeschichtungsanlage für die Beschichtung von UV-LED-Modulen sowie einen PID-Gasanalysator zur Messung des Schadstoffabbaus durch Photokatalyse.

Zur feierlichen Eröffnung am 01.02.2024 im Fraunhofer IOSB-AST konnten rund 50 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik das neue UV-Labor besichtigen. Ein Kolloquium mit Fachvorträgen, unter anderem zu UV-C bei semikritischen Medizinprodukten, UV in der Wasserdesinfektion und Simulationsmethoden für UV-Systeme, rundete die Veranstaltung ab.

Die Bedeutung der neuen Infrastruktur im UV-Labor

Thomas Westerhoff, Gruppenleiter „Smarte UV-Systeme“, betont die Bedeutung der neuen Laborinfrastruktur für die schnelle Einführung innovativer UV-Anwendungen, insbesondere in den Bereichen Desinfektion, Medizin und Produktion. Die Gruppe bietet ein breites Spektrum von Dienstleistungen an, von Machbarkeitsstudien über Ideenentwicklung bis hin zur Prüfung kompletter UV-Systeme.

Laborführung durch das neue UV-Labor

Führung durch das neue UV-Labor. | Foto: Martin Käßler, Fraunhofer IOSB-AST

Bundespräsident Steinmeier würdigt erfolgreiche Transformation in Jena

Bundespräsident Steinmeier würdigt erfolgreiche Transformation in JenaDie Stadt Jena ist für ihre erfolgreiche Transformation gewürdigt worden. Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe...

Bewerbungsstart Technologie-Wettbewerb „get started 2gether“

Bewerbungsstart für Thüringer Technologie-Wettbewerb „get started 2gether“ Thüringer Start-ups können auch in diesem Jahr wieder Unterstützung für Produktentwicklung mit wirtschaftsnaher...

TU Ilmenau: Reha per Telemedizin für Schlaganfall-Patienten

Reha per Telemedizin für Schlaganfall-Patienten TU Ilmenau führt internationales ForschungsprojektDie Technische Universität (TU) Ilmenau arbeitet an einem telemedizinischen Lösungsansatz...

IAB-Tage: Ressourcenschonung und CO2-Einsparung durch Flüssigböden

IAB-Tage Baustoffe: Ressourcenschonung und CO2-Einsparung durch FlüssigbödenDie "IAB-Tage Baustoffe" fanden erstmals am 25. Januar in Weimar statt. Sie versammelten Experten aus der...

ThIMo: Forschungsoffensive Digitale Mobilität erhält Fördermittel

Forschungsoffensive Digitale Mobilität erhält FördermittelDas Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) hat vom Freistaat Thüringen einen Zuwendungsbescheid über eine Förderung in...

Neuartiges System sichert automatisiert die Trinkwasserqualität

Neuartiges System sichert automatisiert die Qualität von Trinkwasser TU IlmenauDie Technische Universität Ilmenau hat im Rahmen eines internationalen Forschungsverbundprojekts ein System...

11. Waltershäuser Technologietag: Nachhaltigkeit generationenübergreifend diskutiert

Nachhaltigkeit generationenübergreifend diskutiert Am 17. Januar 2024 diskutierte der 11. Waltershäuser Technologietag, wie „Mehr Nachhaltigkeit durch effizientere Technologien und...

Lebensdauer von Batterien im Fokus industrienaher Forschung

Lebensdauer von Batterien im Fokus industrienaher ForschungDie deutsche Niederlassung des Batterieproduzenten Contemporary Amperex Technology Co., Limited (CATL) und das...

Hochmoderne Forschung und Lehre dank 5G-Netz

Hochmoderne Forschung und Lehre dank 5G-NetzDie Technische Universität Ilmenau plant die Errichtung eines 5G-Mobilfunknetzes auf ihrem Campus, um hochmoderne Forschung und Lehre zu...

Passende Bildung für mehr Fachkräfte

Passende Bildung für mehr FachkräfteZum 1. Dezember ist die Weiterbildungsagentur Thüringen Mitte an den Start gegangen. Zuvor wurden im Thüringer Süd­westen im Rahmen eines Pilotprojekts...
Share This