Lesedauer: 5 Minuten

ChatGPT Interview: Was Künstliche Intelligenz über Künstliche Intelligenz weiß

Wenn man etwas über Künstliche Intelligenz (KI) wissen will, kann man sie mittlerweile selbst nach sich befragen. Mit dem ChatGPT (Generative Pre-trained Transformer) hat das US-amerikanische Unternehmen OpenAI einen Chatbot auf Basis eines Maschinenlern­modells entwickelt. Der Chatbot wurde mithilfe einer großen Textmenge aus Online-Foren, sozialen Medien, Zeitungsartikeln, Büchern und gesprochener Sprache trainiert. Der Anspruch an den Bot ist es nicht, möglichst korrekte Antworten zu geben, sondern menschliche Antworten möglichst genau nachzuahmen.

Das Interview mit ChatGPT wurde am 23.01.2023 geführt. Die Antworten von ChatGPT wurden wortwörtlich über­nommen und nicht redigiert.

Was weiß künstliche Intelligenz über Künstliche Intelligenz?

Foto: michagehtraus – stock.adobe.com

Wie wird Künstliche Intelligenz (KI) in Zukunft in der Produktion ein­gesetzt?

ChatGPT: KI wird in Zukunft in vielen Bereichen der Produktion eingesetzt werden, wie zum Beispiel:

  • Automatisierung von Produktionsprozessen durch den Einsatz von Robotern und autonomen Systemen, die von KI gesteuert werden
  • Optimierung der Produktionsplanung und -steuerung durch den Einsatz von KI-basierten Prognosemodellen und -algorithmen
  • Qualitätskontrolle durch den Einsatz von KI-basierten Bilderkennungssystemen
  • Predictive Maintenance, um Ausfallzeiten von Anlagen zu vermeiden Steigerung der Effizienz durch den Einsatz von KI-basierten Systemen zur Analyse von Prozessdaten
  • Personalisierte Produktion durch den Einsatz von KI-basierten Systemen, die in der Lage sind, individuelle Anforderungen und Wün­sche von Kunden zu berücksichtigen

Es ist wichtig zu beachten, dass KI in der Produktion in der Regel in Kombination mit anderen Technologien, wie zum Beispiel dem Internet der Dinge (IoT) und der Cloud-Computing, eingesetzt wird, um eine ent­sprechende Datenanalyse und -verarbeitung zu ermöglichen.

Wie wird sich der Einsatz auf herkömmliche Arbeitsplätze aus­wirken?

ChatGPT: Der Einsatz von KI in der Produktion wird wahrscheinlich dazu führen, dass bestimmte Arbeitsplätze obsolet werden, da sie von automatisierten Systemen übernommen werden. Dies betrifft insbesondere Arbeitsplätze, die sich auf wiederkehrende und standardisierte Aufgaben beziehen, wie zum Beispiel das Bedienen von Maschinen oder die Durchführung von Qualitätskontrollen.

Andererseits kann der Einsatz von KI auch dazu führen, dass neue Arbeitsplätze entstehen. Dies betrifft insbesondere Arbeitsplätze, die sich auf die Entwicklung, den Betrieb und die Wartung von KI-Systemen beziehen, sowie Arbeitsplätze, die sich auf die Analyse und Interpretation der von KI-Systemen generierten Daten beziehen.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Einsatz von KI in der Produktion nicht zwangsläufig zu einer Verringerung der Gesamtzahl der Arbeitsplätze führen muss. Vielmehr kann er dazu beitragen, die Produktivität und Effizienz der Produktion zu steigern und den Arbeitsplatz an sich zu verändern, indem er Arbeitnehmern ermöglicht, sich auf höherwertige Aufgaben zu konzen­trieren, die stärker auf ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ausgerichtet sind.

Es ist wichtig auch, dass die Unternehmen und die Regierungen, eine aktive Rolle dabei spielen, die Auswirkungen des technologischen Fort schritts auf die Arbeitswelt zu verstehen und zu minimieren und gleichzeitig die Vorteile der KI nutzen. Ins besondere sollten sie sicherstellen, dass die Arbeitnehmer die notwendigen Fähig­keiten und Kenntnisse erwerben können, um in der zukünftigen Arbeitswelt erfolgreich zu sein.

Welche Fähigkeiten und Kenntnisse werden dafür benötigt?

ChatGPT: Für die Arbeitnehmer, die in der Produktion mit KI zu tun haben werden, werden in Zukunft verschiedene Fähigkeiten und Kennt­nisse benötigt, darunter:

  • Technische Kenntnisse
    Arbeitnehmer, die an der Entwicklung, dem Betrieb und der Wartung von KISystemen beteiligt sind, benötigen umfassende Kennt­nisse in Bereichen wie der Programmierung, der Datenanalyse und -verarbeitung, der Mathematik und der Informatik.
  • Analytische Fähigkeiten
    Arbeitnehmer, die KI-Systeme einsetzen, um Prozesse zu optimieren oder Prognosen zu erstellen, benötigen die Fähigkeit, große Men­gen an Daten zu sammeln, zu analysieren und zu interpretieren, um sinnvolle Entscheid­ungen treffen zu können.
  • Problemlösungsfähigkeiten
    Arbeitnehmer, die mit KI-Systemenarbeiten, müssen in der Lage sein, Probleme zu er­kennen und zu lösen, die sich aus dem Ein­satz von KI ergeben können.
  • Kommunikationsfähigkeiten
    Arbeitnehmer, die mit KI-Systemenarbeiten, müssen in der Lage sein, komplexe technische Konzepte auf einfache und verständliche Weise zu erklären, um sowohl internen als auch externen Stakeholdern gegenüber er­folgreich zu kommunizieren.
  • Flexibilität und Lernbereitschaft
    Der Einsatz von KI in der Produktion wird sich schnell weiterentwickeln und daher müssen Arbeitnehmer in der Lage sein, sich ständig weiterzubilden und sich an veränderte An­forderungen anzupassen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Fähigkeiten und Kenntnisse, die für die Arbeit mit KI benötigt werden, nicht ausschließlich auf technischen Bereich beschränkt sind, sondern auch soft skills wie kreatives Denken, kritische Analyse, Pro­blemlösung und Kommunikation einschlie­ßen.

Wie schnell wird sich der Einsatz von KI in der Produktion weiter­entwickeln?

ChatGPT: Der Einsatz von KI in der Produktion hat in den letzten Jahren bereits erheblich zugenommen und wird voraussichtlich in Zu­kunft weiter zunehmen. Dies wird von ver­schiedenen Faktoren beeinflusst, wie zum Beispiel:

  • Technologischer Fortschritt
    KI-Technologien, insbesondere maschinelles Lernen und neuronale Netze, haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und werden voraussichtlich weiterhin schnell Fort­schritte machen.
  • Verfügbarkeit von Daten
    Der Zugang zu großen Mengen an Daten, die für die Schulung und den Betrieb von KI-Systemen erforderlich sind, wird weiter zunehmen, insbesondere durch den Einsatz von IoT-Geräten und -Sensorenin der Pro­duktion.
  • Wirtschaftliche Faktoren
    Der Einsatz von KI in der Produktion bietet Unternehmen die Möglichkeit, die Pro­duktivität und Effizienz zu steigern, was zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit und Kosten­einsparungen führen kann.
  • Regulierung
    Der Einsatz von KI in der Produktion wird auch von regulatorischen Entscheidungen beein­flusst, insbesondere in Bezug auf die Daten­sicherheit und -privatsphäre.

Es ist jedoch schwer vorherzusagen, wie schnell sich der Einsatz von KI in der Produktion genau weiterentwickeln wird, da dies von vielen Faktoren abhängig ist und sich schnell ändern kann. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Einsatz von KI in der Produktion in den nächsten Jahren weiter zunehmen wird und dass die Technologie in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt wird, um die Produktivität und Effizienz der Produktion zu steigern.

Lässt sich das auch in Zahlen abschätzen?

ChatGPT: Es gibt verschiedene Prognosen und Schätzungen, die darauf hindeuten, dass der Einsatz von KI in der Produktion in Zukunft stark zunehmen wird. Einige Beispiele sind:

Der Marktforschungs- und Beratungsunter­nehmen MarketsandMarkets schätzt, dass der weltweite Markt für KI in der Produktion von 2020 bis 2025 um 23,3 % pro Jahr wachsen wird.

Der Marktforschungs- und Beratungsunter­nehmen MarketsandMarkets schätzt, dass der weltweite Markt für Predictive Maintenance, ein wichtiger Anwendungsbereich von KI in der Produktion, von 2020 bis 2025 um 21,3 % pro Jahr wachsen wird.

Laut einer Studie der Beratungsfirma PwC werden durch den Einsatz von KI in der Produktion bis zum Jahr 2030 weltweit 14,2 Bill­ionen US-Dollar an Wertschöpfung generiert werden.

Eine Studie des Center for Globalization Research schätzt, dass durch den Einsatz von KI in der Produktion bis 2030 eine Reduzierung der Produktionskosten um bis zu 20 % erreicht wer­den kann.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Prognosen und Schätzungen auf  Annahmen und Unsicherheiten basieren und dass tat­sächliche Entwicklungen von vielen Faktoren abhängen, die sich schnell ändern können. Es ist daher schwierig, genaue und konkrete Zahlen für die Entwicklung von KI in der Produktion vorherzusagen.

Vielen Dank für das Gespräch!

ChatGPT: Gerne geschehen! Ich bin immer bereit, Ihnen weiter zu helfen, wenn Sie weitere Fragen haben.

Optimierung der Energieeffizienz und Wartung mittels Sensorik und Künstlicher Intelligenz

Gastbeitrag: IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbHOptimierung der Ener­gieeffizienz und Wartung mittels Sensorik und Künst­licher Intelligenz...

Aktuelle Trends in der Fertigungstechnik: Gastbeitrag von Professor Dr.-Ing. Jean Pierre Bergmann

Gastbeitrag: Professor Dr.-Ing. Jean Pierre Bergmann, Fachgebietsleiter Fachgebiet Fertigungstechnik, TU IlmenauAktuelle Trends in der Fertigungstechnik Zusammenarbeit von Mensch und...

Hier ist Dr. Chatbot, was kann ich für Sie tun?

Hier ist Dr. Chatbot, was kann ich für Sie tun? Künstliche Intelligenz oder persönliche BeratungViele Menschen ziehen inzwischen das Internet zu Rate, wenn es um medizinische Fragen geht....

KI und Cybersecurity: Chancen nutzen – Risiken erkennen und minimieren

Künstliche Intelligenz (KI) bietet viele Chancen – sowohl für Unternehmen als auch für Cyberkriminelle. Doch welche neuen Security-Herausforderungen kommen im Zusammenhang mit KI auf Unternehmen zu …

VibroKI: Optimierung von Schleifprozessen mit KI-Methodik

Gastbeitrag: Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH)Optimierung von Schleif­prozessen mit KI-MethodikUnerwünschte Schwingungen während des Schleifens optischer Werkstoffe verursachen...

10. Waltershäuser Technologietag: KI zur Steigerung der Produktivität

10. Waltershäuser Technologietag: KI zur Steigerung der ProduktivitätDer Waltershäuser Technologietag beschäftigte sich dieses Mal mit dem Thema „KI zur Steigerung der Produktivität“....

Gastbeitrag von Prof. Dr.-Ing. Christian Döbel: KI-Prädiktionsmodell für Feldausfallrisiken

Vorhersagen können, wann ein Ausfall drohtIm Rahmen eines Produktions- und Bedatungsprozesses von Maschinen und Produkten fallen sehr viele Daten an,die gezielt zur Verbesserung dieser...

Qualitätskontrolle von Maßen und Oberflächen mittels KI

Gastbeitrag: GFE - Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e.V.Qualitätskontrolle von Maßen und Oberflächen mittels KIKunststoffe, metallische...

16. Erfurter Technologiedialog oder „Warum KI die neue Elektrizität ist“

16. Erfurter Technologiedialog oder „Warum KI die neue Elektrizität ist“ Am 8. April 2024 stand der 16. Erfurter Technologiedialog ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz (KI). 170...

Automatisierung in der Qualitätssicherung durch Deep Learning

Gastbeitrag: Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung ifw Jena Automatisierung in der Qualitäts­sicher­ung durch Deep Lear­ningIn der Metallografie werden...
Share This