Erfurter Wirtschaftskongress „erwicon“ am 8. Juni 2022

20. Auflage besonders an innerstädtische Akteurinnen und Akteure gerichtet

Impressionen erwicon 2019 | Foto: Stadt Erfurt

Seit 2002 läd die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt zum alljährlichen Wirtschaftskongress unter dem Kunstwort „erwicon“ ein, das abgeleitet ist von „Erfurter Wirtschafts-Congress“. Organisiert von der Wirtschaftsförderung und unter einem jährlich wechselnden Hauptthema, richtet sich das Treffen an Unternehmerinnen und Unternehmer aus Erfurt, Thüringen und Mitteldeutschland.  

Das Programm in diesem Jahr steht unter der Überschrift „NEU.STADT | NEU.START“ – Anforderungen an einen attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum.

Im Fokus stehen die Innenstädte und die Frage, wie sich die Stadtbilder in den kommenden Jahren verändern werden. Welche Rolle werden Handel, Gastronomie und Kommunikation in Zukunft einnehmen? Wie schaffen Städte die Entwicklung zu multifunktionalen Innenstädten, die als attraktives Aushängeschild für eine ganze Region wirken?

Ziel „Erlebnis Innenstadt“

Die Einladung der Organisatoren zum Kongress gilt daher in diesem Jahr besonders den Akteurinnen und Akteuren, die die Innenstädte aktiv mit ihrem Unternehmen gestalten. Dafür bietet das Tagesprogramm von 10.00-18.00 Uhr Möglichkeiten zum Wissens- und Erfahrungsaustausch, ab 18.00 Uhr bietet eine Abendveranstaltung Gelegenheit die Tagesimpulse zu diskutieren.

Programm und Anmeldungen: www.erwicon.de

* WIRTSCHAFTSSPIEGEL Thüringen ist Medienpartner des erwicon

 

Share This