Rudolstädter Kunststofftage: Funktionalisierte Kunststoffe in der Medizintechnik

Workshop lädt zum Wissensaustausch am 02. Juni 2022 am TITK Rudolstadt

Am 2. Juni 2022 findet die das nächste Zusammentreffen von Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen der „Rudolstädter Kunststofftage“ statt. Mit „Funktionalisierte Kunststoffe in der Medizintechnik“ lädt das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e.V. (TITK) zum Austausch zwischen Kunststoff- und Medizintechnikexperten.

Rudolstädter Kunststofftage: Austausch unter Expertinnen und Experten | Foto: TITK

Der Workshop soll Einblick in die Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten geben, die funktionalisierte Kunststoffe bieten. So lassen sie sich etwa mit antibakteriellen Wirksamkeiten oder einer Ultraschall-Markierung ausstatten. Zehn Referenten sprechen über die neuesten Entwicklungen der Branche, darunter Dr. Eike Dazert, Geschäftsführerin des medways e.V., Robin Eichhorn, Risk and Quality Manager R&D der Carl Zeiss Meditec AG oder Dr. Andreas Haase, Business Development Manager Healthcare der ALBIS Distribution GmbH & Co. KG.

Teilnehmende erfahren welche Anforderungen bei diesen Werkstoffen zu erfüllen sind, wie Kunststoffe für die Medizintechnik verarbeitet werden und wo sie zur Anwendung kommen und wie Medizinprodukte zu prüfen sind. Im Tagesprogramm ist auch die Möglichkeit zur Besichtigung des Extrusionstechnikums gegeben.

Als wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung betreibt das Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e.V. (TITK) angewandte Forschung im industrienahen Bereich. Das TITK unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen mit interdisziplinärem Fachwissen, innovativen Ideen, Branchenkenntnissen sowie der Bereitstellung moderner technischer Infrastruktur.

Die Teilnahme ist kostenpflichtig und eine Anmeldung ist bis 27. Mai 2022 möglich.

Share This