31.05.2024 | Advertorial

Lesedauer: 2 Minuten

TITV Greiz

Nachhaltigkeit und Innovation für die Textilindustrie

In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit mehr denn je Bedeutung hat, sieht auch die Textilindustrie große Chancen. Die Suche nach umweltfreundlichen Lösungen und innovativen Technologien prägt die Arbeit des Textilforschungsinstituts Thüringen-Vogtland e. V. in Greiz.

Nachhaltigkeit und Innovation für die Textilindustrie

Bildunterschrift: Alice Schwab, Gruppenleiterin Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, erklärt die Anlage SmartAutoSort. | Foto: TITV Greiz

Als Vorreiter bei der Entwicklung von Smart Textiles befasst sich das Institut für Spezialtextilien auch intensiv mit der Frage, wie Hightech-Textilienkreis lauffähiger werden können. Immerhin soll der weltweite Smart Textiles-Markt Schätzungen zufolge von aktuell 1,3 Milliarden Euro bis 2030 auf das Drei- bis Vierfache wachsen. Textilrecycling ist entscheidend, um Ressourcen zu schonen und negative Umweltauswirkungen zu mindern.

„SmartAutoSort“ für mehr Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz in der Textilproduktion

Das TITV entwickelt und forscht aktiv an neuen Verfahren und Technologien zur Rückgewinnung wertvoller Rohstoffe wie Edelmetallen und elektronischen Bauteilen. Dabei ist die neue „SmartAutoSort“-Anlage von großer Bedeutung. Das moderne System ermöglicht die automatische Erkennung, Trennung und Sortierung von elektronischen Textilien für die Rückführung in den Produktionskreislauf. Eigens für diese Zwecke konzipiert wurde diese in Zusammenarbeit mit Spezialisten für Sondermaschinen- und Anlagenbau, dem Thüringer Unternehmen Sojka Solutions. Seit Ende September ist die Anlage verfügbar und bedeutet einen wichtigen Schritt zur nachhaltigeren und ressourceneffizienteren Textilproduktion.

Der Schlüssel für eine zukunftsfähige Textilproduktion

Frau Alice Schwab, Leiterin der Gruppe Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft am TITV e.V., zur Funktionsweise der Anlage: „Das Smart Textile wird von Hand eingelegt und mittels verschiedener Kamera- und Sensortechnik analysiert. Anschließend wird mithilfe eines Schneid-Lasers die textile von der elektronischen Komponente getrennt und im Anschluss robotergestützt in entsprechende Sammelstellen sortiert.“

Weiterhin erklärt sie: „Der Schlüssel zur zukunftsfähigen Textilproduktion in Europa liegt in der Nachhaltigkeit und Innovation. Dank des Engagements des TITV Greiz und vergleichbarer Einrichtungen weltweit können wir eine nachhaltige Textilindustrie aufbauen, die umweltfreundlich, sozial verantwortlich und zukunftsfähig ist. Wir danken dem Freistaat Thüringen für seine fortschrittliche Investition, unterstützt von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Gemeinsam streben wir eine nachhaltigere Zukunft an.“

TITV Greiz

Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V.

Zeulenrodaer Straße 42
07973 Greiz

Webseite: www.titv-greiz.de

Share This